Logo Vögel und Glas

Lösungen

Sofortmassnahmen können temporär eingesetzt werden, bis eine nachhaltige Lösung gefunden worden ist.

Sofortmassnahmen

 

 

 


Greifvogelsilhouetten galten fälschlicherweise als probates Mittel. Auch Produkte, die im UV- oder im Ultraschall wirksam sein sollen, entfalten in der Regel nicht die angepriesene Wirkung. Dies u.a. deshalb, weil Vögel im Ultraschallbereich gar nicht hören können.

Wirkungslos: Greifvogelsilhouetten, Ultraviolett und Ultraschall

 

 


Es lohnt sich, mögliche Vogelfallen schon im Planungsstadium zu berücksichtigen. Wurde es verpasst, schon während der Realisierung eines Baus Schutzvorkehrungen zu integrieren, muss später oft teuer nachgebessert werden.

Nachträgliche Massnahmen

 

 


Mit betrieblichen Vorkehrungen allein kann das Problem der Vogelkollisionen nicht gelöst werden. Mit gut gewählten Massnahmen lassen sich Gefahrenherde aber mindestens punktuell oder temporär ausschalten.

Betriebliche Massnahmen

 

 


Gefahrenstellen in einer zeitgemässen Überbauung und wie sie vermieden werden können.

Planerische Lösungen

 

 

 

Sowohl für transparente als auch für spiegelnde Flächen lassen sich innovative Lösungen finden, die möglicherweise auch Ihr Gebäude aufwerten und ihm zu einer besonderen Note verhelfen.

Ästhetisch interessante Massnahmen

 

 

 


Über die Begrünung lässt sich die Zahl der Vögel und deren Artenzusammensetzung beeinflussen. Es ist entscheidend, welche Bäume und Sträucher gewählt und wo diese gepflanzt werden. Oft gilt: Weniger wäre mehr.

Umgebungsgestaltung

 

 


Horizontal abgestrahltes Licht entfaltet die grösste Fernwirkung und hat deshalb die massivsten Auswirkungen auf Insekten und Vögel.

Licht - tierfreundliche Lösungen